Aktuelles

Willkommen in Niebüll und im Kreis Nordfriesland

Grußworte von Landrat und Bürgermeister:

Dieter Harrsen 
Dieter Harrsen

Liebe Unternehmerin, lieber Unternehmer,

ich heiße Sie mit Ihrer Unternehmensidee herzlich willkommen in unserem Nordfriesischen Innovations-Center. Wir in Nordfriesland wissen, dass unsere wirtschaftliche Zukunft auch auf Ihrem unternehmerischen Erfolg beruht. Deshalb erhalten Sie hier im NIC kompetente Hilfe zu allen Themen rund um Ihre Unternehmensentwicklung: Sind Standortfragen zu klären, geht es um die Beschaffung von Fördermitteln, benötigen Sie Unterstützung bei der Suche nach neuen Mitarbeitern oder Geschäftspartnern? Das NIC und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland stehen Ihnen stets als Ansprechpartner zur Verfügung, damit Ihr unternehmerischer Start so gelingt, wie Sie es sich vorstellen.

Ebenso wie in das NIC investiert der Kreis Nordfriesland in eine gut ausgebaute Infrastruktur und ein modernes Gesundheits- und Sozialwesen. Mit unseren Berufsschulen sorgen wir dafür, dass ein leistungsfähiger und leistungswilliger Nachwuchs zu Ihrem Unternehmenserfolg beiträgt. Unsere nordfriesische Heimat ist und bleibt ein moderner, familienfreundlicher und weltoffener Standort. Darum rangiert Nordfriesland zum Beispiel im Prognos-Familienatlas seit Jahren auf den vordersten Rängen.

Ich wünsche Ihnen mit Ihrem Unternehmen viel Erfolg im Nordfriesischen Innovations-Center!

Ihr
Dieter Harrsen
(Landrat)


Wilfried Bockholt 
Wilfried Bockholt

Verehrte Jung-Unternehmerin und Jung-Unternehmer!

Mit Ihrer Unternehmensgründung in Niebüll treffen Sie eine ausgezeichnete Wahl.
Niebüll ist seit vielen Jahren eine stetig wachsende Stadt. Ohne Übertreibung sind wir der Wachstumsstandort Nr. 1 in Nordfriesland. Mit heute rd. 10.000 Einwohnern hat Niebüll sich zu einem attraktiven Arbeits- und Wohnstandort mit Mittelzentrumsqualität im Nordteil des Kreises Nordfriesland entwickelt. Unweit unseres Nachbarlandes Dänemark und an der Verkehrsdrehscheibe zu den Inseln und Halligen im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer.

Viele junge Familien haben hier ein bezahlbares, attraktives zu Hause gefunden mit unmittelbarer Nähe zu Einzelhandel, Arbeitstätten, schulischen, sozialen und kulturellen Einrichtungen. Niebüll liegt zentral und verkehrsmäßig sehr gut angebunden im Raum Südtondern zwischen der Top-Ferieninsel Sylt, Dänemark und Flensburg. Die Stadt, der Standort, Niebülls Dienstleistungen und Angebote entwickeln wir ständig weiter, z.B. durch ein Betreuungsangebot für Ihre Kinder und Kleinkinder, mit einem selten in einem umfassenden Schul- und Bildungswesen von der Grundschule bis zum Gymnasium, mit Förderschulen, Beruflichen Schulen, Kreishandwerkerschaft und einer Einrichtung der beruflichen Jugendbildung, durch Investitionen in den Straßenausbau, die schnelle Internetanbindung oder unser Sozialzentrum, mit einem umfassenden allgemein- und fachärztlichen Angebot einschl. Klinik und Fachklinik. Und für den Feierabend gibt es ein vielfältiges Freizeit-, Sport- und Kulturangebot.

Im NIC sorgt die Stadt Niebüll gemeinsam mit dem Kreis Nordfriesland dafür, dass Sie in Ihrer ersten, wichtigen Startphase als Unternehmer optimale Wachstumsbedingungen erhalten. Und auch nach acht Jahren, wenn Sie mit Ihrem erfolgreichen Unternehmen das schützende Nest verlassen müssen, lassen wir Sie nicht allein, sondern bieten in unseren Gewerbegebieten und innerstädtischen Standorten weitere attraktive Entwicklungsmöglichkeiten für Ihr Unternehmen an.

Seien Sie uns in Niebüll herzlich willkommen!

Ihr
Wilfried Bockholt
(Bürgermeister der Stadt Niebüll)

Die Stadt Niebüll und der Kreis Nordfriesland haben die Trägerschaft übernommen.

Aktuelle Mieter im NIC

Termine im NIC

  • Tipps und Tricks zum professionellen Telefonieren

    Di, 21.11.2017, 09:00 Uhr - 14:00 Uhr Seminarraum II, 1. Stock

    Seminar

    Jedes Telefonat und jedes Gespräch verläuft anders, denn die Anlässe, Situationen und Gesprächspartner sind immer unterschiedlich.

  • Beratung für berufliche Weiterbildung

    Mi, 22.11.2017, 09:30 Uhr - 13:30 Uhr

    Beratung

    Die Ausbildung zum Betreuer nach § 43b, der Dänischkurs, die Aufstiegsfortbildung zum Fachwirt (IHK) und viele andere Weiterbildungskurse werden staatlich gefördert, zum Beispiel mit der Bildungsprämie, dem Weiterbildungsbonus und dem Aufstiegs-BAföG.